Winterblues um den Augsburger Hotelturm

Winterblues um den Augsburger Hotelturm

Auch dieses Mal nehme ich dich auf meinem Fotowalk mit nach Augsburg. Ziel war der Augsburger Hotelturm – auch gerne Maiskolben genannt. Gestartet sind wir in Göggingen, in der Nähe des Polizeireviers. Von dort aus ging es dann über einige Umwege Richtung Hotelturm. Nachdem es an diesem Tag doch relativ kalt war (Ende Januar – kaum zu glauben), wurde beim Rückweg allerdings ein wenig abgekürzt.

Bei diesem Fotowalk hat mich wieder die Fujifilm XT-5 zusammen mit dem 18-55 mm Kit-Objektiv begleitet. Demnächst wird auch noch ein ausführliches Review zur Kamera selbst folgen.

Die Wachhäusl-Ruine

Das offensichtlich verlassene Wachhäusl am Ende der Ernst-Lehner-Straße wirkt irgendwie vollkommen deplatziert im Wohngebiet und strahlt gerade deshalb eine ganz besondere Anziehungskraft aus. Hier lassen sich bestimmt auch tolle Portraits aufnehmen.

Zweimal Durch die Unterführung

Hauptgrund für die Wahl der Route waren zugegebenermaßen die beiden zu passierenden Unterführungen. Ich fotografiere sehr gerne aus dem Dunklen ins Licht und stelle hier Menschen als Silhouetten dar. Kommt noch ein wenig Bewegungsunschärfe oder ein Graffiti hinzu, wird das Bild richtig spannend.

Architektur am Hotelturm

Mit einer Höhe von 115 Metern (ohne Antenne) ist der Hotelturm nicht nur Augsburgs höchstes Gebäude, sondern zählt auch zu den 10 höchsten Bauwerken Bayerns. In ihm findet sich ein Hotel, einige Wohneinheiten und auch die Zentrale von „Klassik Radio“. Bedingt durch seine eigenwillige Architektur, wird der Hotelturm von vielen Augsburger*innen schlicht als „Maiskolben“ bezeichnet. Warum das so ist, das siehst du garantiert auch ganz von selbst auf den Bildern.

Um den Hotelturm herum

Der Hotelturm befindet sich in exklusiver Innenstadt-Lage, genauer gesagt im Augsburger Antonsviertel. Dieses beherbergt neben dem Hotelturm auch den Wittelsbacher Park, bietet ca. 6200 Einwohner*innen ein Zuhause und ist vom Augsburger Zentrum nur zwei Straßenbahnhaltestellen entfernt.

Frohes Knipsen und viel Spaß bei deinem nächsten Fotowalk!

Christopher

PS: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, könnte mein letzter Fotowalk durch Augsburg auch etwas für dich bieten: Fotowalk 23#1 – Menschenleeres Augsburg bei Regen

Weitere interessante Beiträge findet ihr übrigens auch unter den Monatsspaziergängen von Kristina